Bauen, das zum Ziel führt.

Der eine braucht eine Revitalisierung, die ein Gebäude wieder funktional und begehrt macht. Ein anderer ein Gebäude, das als Spitzenimmobilie auftritt. Oder einen effizienten industriellen Bau.

Wo ist der Unterschied? Es gibt keinen.

Beim Bauen sind heute immer mehrere Ziele miteinander verkettet, Kostenaspekte gehören selbstverständlich dazu. Das ist der Grund, warum Sie von einem Architekturbüro heute mehr erwarten müssen als nur das Beherrschen einer Disziplin.

Brillante Lösungen, egal welches Ziel gerade zentral ist – genau dafür haben wir TEK TO NIK Architekten in über 15 Jahren aufgebaut.

Heute haben wir die Erfahrung, das Know-how, die Fachleute und die Prozesse, alle Planungsaspekte zu einer bruchlosen Gesamtlösung zusammenfügen: Gebäudeeffizienz, Bautechnologie, Flächenoptimierung, rationelle Konstruktion, Bauökologie, Zukunftstauglichkeit und – last not least – Freude und Begeisterung bei allen, die das Gebäude sehen und nutzen. Und beim Auftraggeber, der für seine Investitionen das erlebbare Maximum erhält. Als Architekten und Generalplaner freuen wir uns auf Ihre Aufgabe. Gerne auch die, die sich nicht leicht lösen lässt.

News & Stellenangebote

"Two of a kind" - The Architecturial Review publiziert Sonderbeilage

Architecturial Review mit Sonderbeilage Hoffmann Naturstein

The Archtecturial Review legt seiner neuesten Ausgabe eine Sonderbeilage bei. Darin geht es anhand der Zusamenarbeit von Hofmann Naturstein und TEK TO NIK Architekten um die vielen neuen Möglichkeiten für Naturstein, welche durch die Verbindung von digitalem Design mit modernsten Produktionsmethoden entstehen. TEK TO NIK hat bereits bei zwei Gebäuden gemeinsam mit Hofmann Naturstein diese Möglichkeiten ausgelotet. Die Sonderbeilage gibt mit vielen Detail-Bildern und Fragen an Johannes Georg Hofmann und Manfred Wenzel einen guten Einblick in die neuartigen Verfahren. Eine gelungene Dokumentation.

Weiterlesen …

ARCHIPRENEUR IM GESPRÄCH MIT M. WENZEL UND A. DERKUM

Interview mit Manfred Wenzelund Andreas Derkum in Archipreneur

Archipreneur ist ein internationales Architekturportal aus Berlin mit einem Schwerpunkt auf Business-Innovation und kreative Strategien innerhalb der Architektur-Branche. Dabei will das Portal auch zur Vernetzung von Experten und neuen Ideen beitragen. Jetzt erschien dort ein Gespräch, dass Archipreneur kürzlich mit unseren Architekten Manfred Wenzel und Andreas Derkum führte. Thema ist die Aufgabe der Architektur, Gebäude von außen wie von innen im Kontext der "City-Happiness" zu denken: "The city shall make its inhabitants happy", spitzt Andreas Derkum die Kernaussage zu. Hier lesen Sie das vollständige Interview.    

Weiterlesen …

TAZ ÜBER DEN NEUBAU DER MEDICO STIFTUNG

TAZ, 2.2.2008, über Medico

In ihrer Dienstagsausgabe schreibt Rudolf Walther für die "tageszeitung" (TAZ) über das 50. Jubiläum des Vereins medico international und beglückwünscht das im Umkreis der Studentenbewegung entstandene Projekt nicht nur zu seiner immer umfangreicheren, wichtigen Arbeit, sondern unter dem treffenden Titel "Lebendige Werkstatt" auch zu seinem gelungenen Neubau am Osthafen. Unter anderem schreibt Walther: "In den von einem wüsten Bauboom geprägten Stadtteil haben die Architekten ... nicht einfach ein weiteres Bürohaus gesetzt, sondern einen eleganten siebenstöckigen Kubus, der die rundum entstandene Banalbauerei alt aussehen lässt." Den vollständigen Text finden Sie hier im TAZ-Archiv.

Weiterlesen …